7. Januar 2021

Chaos im Kopf - Dein FASD Podcast

Mit Kathleen Kunath rede ich über Erwachsene mit FASD, die gerne spielen und Lockdown-Profis sind.

Kathleen Kunath gehört seit Anfang an zu dem Team, das die erste Wohngemeinschaft in Deutschland für FASD Betroffene ins Leben gerufen hat. Der Sonnenhof in Berlin hatte schon zuvor Kinder und Jugendliche mit FASD in Wohngruppen betreut.

Das war für Kathleen ein Sprung ins kalte Wasser. Die jungen Erwachsenen hatten nun selbst zu entscheiden, wie sie leben möchten. Erstmal ging es über alle bisher bestehenden Grenzen hinaus.

Therapeutische Trainings wurden mehr und mehr in spielerische Situationen eingebettet. Emotional überschießende Reaktionen werden dadurch inzwischen viel besser aufgefangen.

Sonnenhof – fasd-fachzentrum.de:

Wir haben über die Jahre diverse professionelle Trainingseinheiten (bspw. Planungs- und Gedächtnistraining), Wohlfühltrainings durch externe Therapeuten etc. ausprobiert und mussten feststellen, dass unsere Bewohner_innen – häufig übertherapiert – auf Professionelles „allergisch“ reagieren. Wir haben dann festgestellt, dass die gleichen Trainings auch im Rahmen diverser Spiele zur Verfügung stehen und die Verbindung von Spaß mit Training wesentlich effizienter ist – daher wird bei uns sehr viel gespielt. Dies schließt auch Computerspiele und Spielekonsolen mit ein, die bei einigen Bewohnern für den Spannungsabbau hervorragend geeignet sind.

Für Kathleen sind FASD Betroffene Profis im Corona Lockdown. Sie ziehen sich ohnehin gerne ins Zimmer zurück, um Übertreibungen aus dem Wege zu gehen.

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.  * erforderliche Felder

  1. Unser (Pflege-) Sohn wurde 18. Der Gutachter unterhielt sich mit ihm alleine (darauf bestand er) über 40 min. lang. Unser Schatz erzählte natürlich, dass er alles kann und weiß. Also bekam er nun im SBA nur noch 50% und alle Merkkennzeichen wurden aberkannt. Er hat eine gesetzliche Betreuung in allen Bereichen, er hat einen Pflegegrad 2 und er konnte trotz mehrerer Anläufe in einer Förderschule, keinen Hauptschulabschluss machen. Aber er kann sich sehr gut ausdrücken !
    Wir sind völlig verzweifelt. Warum weiß das Versorgungsamt Hamburg nicht, was FASD ist ?

  2. Haben Sie auch Tips für mich , wie ich nicht total ins Chaos rutsche? Ich weiß seit ca 14 Tagen das ich FASD habe. Bin 50 Jahre und erhalte Betreuung weil ich Alkoholikerin bin und es mir damit schon nicht gut geht. Ich bin zurzeit extrem verwirrt, auf was muss ich mich noch einlassen.?Oder was ist wirklich hilfreich? Meine Betreuung kennt sich auch nicht aus glaube ich. Möchte mir nix aufdrängen lassen. Vielleicht haben Sie ja einen guten Rat für mich? Und wo kann ich mich persönlich beraten lassen? Ich lebe in Berlin Hellersdorf. Vielen Dank

{"email":"Bitte eine gültige Email-Adresse eintragen ...","url":"Bitte eine gültige Webseite eintragen ...","required":"Erforderliches Feld fehlt"}